Bei uns herrscht Zwischensaison

Montag, Mai 08, 2017

Es ist wieder einmal Montag. Die Sonne scheint hell am Himmel und von Wolken fehlt an diesem Morgen jede Spur. Dem letzten verbliebenen Schnee kann man regelrecht dabei zuschauen, wie er von Minute zu Minute dahinschmilzt und sich verabschiedet. Die Vögel zwitschern fröhlich vor sich hin und in der Luft ist ein frühlingshafter Duft zu verspüren.  

Noch ein wenig verschlafen und in Gedanken versunken, laufe ich über den Platz des rocksresort in Richtung Büro. Irgendetwas kommt mir heute anders vor als gewohnt – die Frage ist bloss was? Nach ein paar weiteren Schritten fällt es mir dann endlich auf. Bis auf die paar Vögel die mit ihrem Gezwitscher ein wahrliches Konzert veranstalten sind keine Laute oder Menschenstimmen zu erahnen. Weit und breit sind keine spielende und lachende Kinder oder in Gespräche vertiefte Eltern zu erhaschen. In den umliegenden Restaurants und Läden ist alles dunkel und ruhig. So macht sich also die Zwischensaison an der Talstation in Laax bemerkbar.

Blick auf See

Die Neugier hat mich dennoch gepackt und ich frage mich: Wie geht eine solche Zwischensaison im signinahotel vonstatten? Dieser Frage muss ich jetzt natürlich sofort nachgehen, denn das möchte ich herausfinden. Ohne lange nachzudenken mache ich also, immer noch auf dem Weg ins Büro, einen Abstecher Richtung Hoteleingang. Doch was ist denn jetzt los – bei meinem Versuch in das Innere zu gelangen küsse ich mit meiner Nase beinahe die Glastüren, denn diese bewegen sich keinen Millimeter. Durch ein A3 Plakat werde ich darauf hingewiesen, dass das Hotel am 30. Juni 2017 wieder öffnet, und dass ich mich bei Fragen in der Zwischenzeit bei der Reservation melden kann.

War das schon alles, was ein Hotel in der Zwischensaison von sich preisgibt? Ein wenig enttäuscht mache ich mich also wieder auf den Weg zurück Richtung Büro, wo ich übrigens schon lange sein sollte. Doch da fallen mir die geparkten Autos vor dem Eingang auf. Das muss ja bedeuten, dass sich irgendwo im Hotel doch noch Leute verstecken. Also unternehme ich einen weiteren Versuch. Um keine zu grosse Aufmerksamkeit zu erregen, schleiche ich schon fast um das Hotel herum. So muss sich also ein Detektiv bei seiner täglichen Arbeit fühlen – nur hoffe ich, dass dieser bei seinen Aufträgen mehr Erfolg zu verzeichnen hat, als ich an diesem Morgen.

Natürlich finde ich keine offene Türe und ich denke mir – war ja klar. Also bleibt mir an dieser Stelle nichts anderes übrig, als Ihnen aus Geschichten und eigenen Erfahrungen von früher zu erzählen. Eines kann ich Ihnen bereits jetzt schon sagen; es gibt so einiges zu tun – nicht umsonst heisst es ja bekanntlich nach der Saison ist vor der Saison:

  • Endreinigung der Küche inkl. Geräten – dabei wird so richtig geschrubbt und geputzt
  • Verschiedene Renovationsarbeiten – und davon gibt es unzählige
  • Ersatz beziehungsweise Austausch von defekten Geräten
  • Grundreinigung der Zimmer – wir sprechen hier von 68 Zimmer
  • Reinigung Wellnessbereich und Fitnessbereich
  • Bearbeitung und Vorbereitung Sommerreservationen
  • Archivierung der alten Unterlagen
  • und noch vieles mehr

Etwas Spannendes, finde ich zumindest, habe ich am Schluss dann doch noch erfahren. Das Personalhaus, in welchem auch die Wäscherei vom signinahotel untergebracht war, wird diesen Frühling abgerissen. Aufgrund dessen, musste natürlich ein neuer Standort her. Ab Sommer sind die guten Wäsche-Feen in der Gondelhalle der Talstation Laax anzutreffen. Anstelle des Personalhauses entsteht übrigens ein weiterer rocksresort Quader. Gerne halten wir Sie auf dem Laufenden.

Ab dem 30. Juni 2017 sind wir wieder für Sie da - wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Zurück zur Übersicht

Newsletter

Abonnieren Sie den signinahotel Newsletter und erhalten Sie unsere Neuigkeiten und Angebote direkt per Mail.